News
 Aktuelles
 Archiv
 Kalender
 Externe Links
 Bildergalerie
 Newsfeed

 Einheit@Facebook

Die Wasserfreunde aus Stendal hatten am vergangenen Wochenende bereits zum 5.Mal in die Altmark-Oase geladen. Neun Vereine aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg folgten der Einladung und erlebten einen gut organisierten Wettkampf. Das Team aus Rathenow ging mit 22 Schwimmerinnen und Schwimmern der Jahrgänge 2010-2001 an den Start. Für die Mädchen war das erklärte Ziel die Titelverteidigung in der Mannschaftswertung, die Jungen wollten sich in diesem Jahr den Mannschaftspokal zurückerobern, der im vergangenen Jahr an den SC Magdeburg ging.

Die Rathenower hatten einige Krankheitsfälle zu verzeichnen, so dass die Titelverteidigung schwer werden sollte. Alle Sportler gingen hochmotiviert in ihre Wettkämpfe und stellten bei 94 Einzelstarts 53 persönliche Bestleistungen auf der 25m-Bahn auf. Bei den Siegerehrungen gab es 28 Gold-, 19 Silber- und 7 Bronzemedaillen für das Rathenower Team. Marie-Susan Köhler (2005) sorgte mit ihrem Rennen über 100m Freistil für Aufsehen, sie schwamm erstmals unter 1 min und zwar deutlich, am Ende standen für sie 58,17 s im Protokoll. Trainer und Sportler waren sehr gespannt wie es am Ende in der Mannschaftswertung aussehen würde. Bevor das Endergebnis verkündet wurde, traten die Sportler in zwei Staffelrennen an. Die 1. Mannschaft der Jahrgänge 2007-2010 erkämpfte sich den 4. Platz im Rennen über 4x50m Lagen in der Besetzung Len Scheplitz (2010), Niklas Timm (2010), Vanessa Richter (2009) und Lara Gabel (2010). Diese Staffel war mit Abstand die Jüngste am Start und zeigte eine tolle Leistung. Die zweite Mannschaft in dieser Wertungsgruppe schwamm der Konkurrenz davon, wurde dann aber leider wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. Starke Einzelleistungen zeigten in diesem Team Lias Gentsch (2009), Max Dobberstein (2010), Pia Hegner (2008) und Maylin Greisner (2008).

Im letzten Rennen des Tages gingen die Rathenower mit Franz Weihs (2003), Felix Schenk (2001), Marie-Susan Köhler (2005) und Katharina Gentes (2005) an den Start und sicherten sich in neuer Vereinsrekordzeit von 2:03,58 min souverän den Titel.

Nun hieß es warten auf die abschließende Siegerehrung. Nachdem die Staffelsieger geehrt wurden waren dann die Pokale für die Mannschaftswertung zu vergeben. Es wurde laut in der Stendaler Schwimmhalle als der Sprecher die Titelverteidigung der Mädchenmannschaft bekannt gab. Die Mädchen siegten in Stendal bereits zum dritten Mal in Folge und dürfen den Wanderpokal nun behalten, welcher in der Cafeteria der Rathenower Schwimmhalle ausgestellt ist. Der Jubel wurde noch größer als auch das Team der Jungen als Pokalsieger aufgerufen wurde. Die Rathenower verwiesen dabei den Gastgeber aus Stendal und den SC Magdeburg auf die weiteren Plätze.

Stolz und mit vielen Medaillen sowie den beiden Mannschaftspokalen im Gepäck fuhren die Rathenower nach Hause und bereiten sich auf die weiteren Wettkämpfe vor.



Kerstin Jerichow

Zu den Ergebnissen
 zurück

    Interner Bereich
    Datenschutzordnung
    Impressum

Aktuelle Ergebnisse
1. 12. Intern. Nachwuchsschwimmfest/12th Intern. Youth Swim Mee
2. 27. Offene Landesmeisterschaften im Schwimmen des Landesschw
3. 5. Einladungswettkampf

Werbung

Pokale Medaillen Trophen | pokaldiscounter.de