Jugend

Lara Gabel und Len Scheplitz
Die Wasserfreunde aus Brandenburg hatten zum alljährlichen Schwimmartenmehrkampf ins Marienbad nach BRB geladen. Dieser Einladung folgten 250 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 15 Vereinen der Landesverbände Berlin, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Die SG Einheit Rathenow hatte mit 32 Sportlern eines der größten Teams zu dieser Veranstaltung gemeldet. Leider gab es einige krankheitsbedingte Ausfälle, aber alle anwesenden Sportler zeigten hervorragende Leistungen bei ihren Starts auf der 50m-Bahn.

In BRB galt es an diesem Wochenende in seiner Paradedisziplin verschiedene Streckenlängen zu absolvieren unter anderem waren alle Sportler auf einer 50m-Beinestrecke gefordert. Gewertet wurden alle absolvierten Strecken mit Punkten, welcher in der Addition die einzelnen Platzierungen ergaben.

Im Rathenower Team gab es 7 Mehrkampfsieger. Die jüngsten Rathenower Len Scheplitz (2010) und Lara Gabel (2010) erkämpften sich einen Pokal für ihre Siege in ihrer Mehrkampfwertung. Beide Sportler sicherten sich dann auch noch jeweils den Pokal für die punktbeste Leistung im JG 2010. Len erhielt für seine 52,69s über 50m Rücken 100Punkte, Lara erschwamm sich 206Punkte für ihre Leistung über 50m Freistil in 40,57s. Die weiteren Mehrkampfsieger im Rathenower Team waren Svea Friedrichs (2002) über die Bruststrecken, Katharina Gentes (2005) ebenfalls auf den Brustdistanzen, Marie-Susan Köhler (2005) im Freistilmehrkampf sowie Maylin Greisner (2008) im Brustmehrkampf.

Eine herausragende Leistung erbrachte Pia Hegner (2008), sie startete im DSV-Mehrkampf und absolvierte neben den Freistilstrecken noch die 200m Lagen und das erste Mal in ihrer schwimmerischen Laufbahn die 400m Freistil. Sie siegte in ihrer Mehrkampfwertung mit großem Vorsprung und konnte ebenfalls einen Pokal in Empfang nehmen. Auf den zweiten Platz in ihrer Mehrkampfwertung kamen Hanna Knuhr (2000), Lina Altenhordt (2003), Mia Oswald (2009), Franz Weihs (2003), Rico Robin (2009), Travis Stahl (2005), Maurice Dias Branco (2006), Sebastian Schwarzer (2006), Leon Bessert (2007) und Lias Gentsch (2009). Den dritten Platz erkämpften sich Noah Rudolf (2008), Felix Schenk (2001) und Ole Schenk (2004). Anja Tantius (2008) und Moritz Goetze (2008) kamen auf den vierten Platz, Platz 5 ging an Clemens Weihs (2003) vor seinem Teamkameraden Marc Winterfeld (2004). Beide Sportler hatten mit einem sehr starken Teilnehmerfeld zu kämpfen, zeigten aber jeweils drei persönliche Bestzeiten auf der 50m-Bahn. Lauritz Fürstenberg erkämpfte sich im Jahrgang 2007 ebenfalls den sechsten Platz mit persönlichen Rekorden.

Am Ende der Veranstaltung gab es einen langen Siegerehrungsmarathon und nachdem alle ihre Pokale und Medaillen in Empfang genommen hatten, fuhren gut gelaunte Sportler und zufriedene Trainer nach Hause.



Kerstin Jerichow

Zu den Ergebnissen
 zurück

    Interner Bereich
    Impressum

23. Herbstschwimmfest 07.10.2017
Ausschreibung
Wettkampffolge
Anzahl Meldungen
Meldeergebnis
Protokoll

Aktuelle Ergebnisse
1. Sparkassen-Cup
2. Kindgerechter Sparkassen-Cup
3. 21.Spatzenschwimmen des Eberswalder Schwimmvereins e.V. 2018

Werbung

Pokale Medaillen TrophŠen | pokaldiscounter.de