News
 Aktuelles
 Archiv
 Kalender
 Externe Links
 Bildergalerie
 Newsfeed

 Einheit@Facebook

Gold für Christel Schulz
Gänsehaut bei EM-Eröffnung
KRANJ Am Montag, dem 27. August wurden im slowenischen Kranj, vor den Toren Ljubljanas, die XI. Europameisterschaften der Masters im Schwimmen, Springen und Synchronschwimmen feierlich eröffnet. Seit dem Wochenende hat auch das kleine Team der Rathenower Schwimmer sein Quartier im zirka 30 km von Kranj entfernten Bled bezogen. Zum Rathenower Europameisterschaftsteam zählen Christel Schulz, Manfred Weyers und Bärbel Wodtke.

Der Ort Bled kann auf ein 1000-jähriges Bestehen zurück blicken und befindet sich direkt an einem malerischen See. In zahlreichen Hotels im Ort ist der größte Teil der über 3000 Teilnehmer der Masters-Europameisterschaft untergebracht. Mit dem Einzug der Sportler aus 32 Nationen belebte sich der bereits gut besuchte Kurort Bled noch wesentlich mehr.

Seit Sonntag konnten die Sportler bereits ihre ersten Trainingseinheiten in der Wettkampfstätte in Kranj absolvieren. Am Montag mussten sich dann alle Aktiven bei der Wettkampforganisation im Schwimmstadion anmelden und erhielten ihre Akkreditierungskarte sowie den Startplan für die mehr als insgesamt 9000 Starts. Geschwommen wird in einem herrlichen Freibad auf einer 50-m-Bahn. Im Laufe des späten Montagnachmittags fanden sich immer mehr Aktive, Offizielle, Organisatoren und Gäste im Schwimmstadion ein. Gegen 19 Uhr wurde dann der Traingsbetrieb eingestellt und es begann am Rand des Schwimmbeckens die offizielle Feier zur Eröffnung der XI. Europameisterschaft der Masters.

Offizielle Ansprachen und Folkloredarbietungen wechselten sich dabei ab. Feierlich wurde es, als die 30 Flaggen der teilnehmenden europäischen Staaten sowie von Israel und der Türkei in das Stadion getragen wurden. Besonders herzlichen Beifall gab es dabei für die baltischen Staaten sowie für die jungen Staaten des Balkans und natürlich für den Gastgeber Slowenien. Als dann die slowenische Nationalhymne von einer Opernsängerin gesungen wurde, erhoben sich alle Anwesenden von ihren Plätzen. Das war Gänsehaut pur. Mit dem Schwur, fair und ehrlich zu kämpfen, wurden die XI. Masters-Europameisterschaften offiziell und unter stürmischem Beifall eröffnet. Trotz Regentropfen ging anschließend die Feier noch weiter und viele der Anwesenden tanzten nach den Diskorhythmen. Spätestens hier war für jeden unverkennbar, dass die XI. EM in einem südeuropäischen Land stattfindet. Slowenien zeigte sich dabei bereits an den ersten Tagen als ein sehr kreativer und guter Gastgeber.

Am Dienstag wurde es für die Akteure dann richtig ernst. Bis einschließlich Sonntag, dem 2. September, kämpfen die über 3000 Aktiven um Rekorde, Medaillen und Platzierungen. Für viele der Anwesenden heißt es nach der EM fleißig weiter zu trainieren und sich für die Weltmeisterschaften der Masters in Perth 2008 zu qualifizieren. Und mittlerweile gibt es auch schon eine erste Erfolgsmeldung aus Kranj. Christel Schulz hat in ihrer Altersklasse 64 bis 69 Jahre über 200-m-Freistil die erste Medaille errungen. Sie siegte souverän in 2:52,27 min vor der Britin Green (3:07,90 min) und der Italienerin Losito-Faucci (3:23,53 min). (MAZ)
 zurück

    Interner Bereich
    Impressum

23. Herbstschwimmfest 07.10.2017
Ausschreibung
Wettkampffolge
Anzahl Meldungen
Meldeergebnis
Protokoll

Aktuelle Ergebnisse
1. Bestenermittlung 2018 des LSV Brandenburg e.V. Jg 2009/2010
2. Schwimmfest anlŠsslich "Luthers Hochzeit" 2018
3. Internationaler Pokalwettkampf 2018

Werbung

Pokale Medaillen TrophŠen | pokaldiscounter.de