News
 Aktuelles
 Archiv
 Kalender
 Externe Links
 Bildergalerie
 Newsfeed

 Einheit@Facebook

Winterschwimmfest in Schwedt

Franz Weihs siegte im Mehrkampf über Rücken und Freistil
Am Samstag, den 14.02.2015 reisten die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Einheit Rathenow mit einer kleinen Mannschaft zum Winterschwimmfest nach Schwedt. In zwei Wettkampfabschnitten gingen in Schwedt 187 Sportlerinnen und Sportler aus 7 Vereinen des Landesschwimmverbandes Brandenburg an den Start.

Im ersten Abschnitt traten die Aktiven der Jahrgänge 2007 und 2008 gegeneinander an und ermittelten in verschiedenen Disziplinen ihre Besten. Der Wettkampf in Schwedt gehört zu den wenigen Wettkämpfen bei denen neben den Gesamtstrecken auch die Beinestrecken im Programm zu finden sind. Dies ist auch der Grund für die Rathenower in jedem Jahr den weiten Weg nach Schwedt auf sich zu nehmen um dort die geforderten Normzeiten in der Beinbewegung zu erreichen. 7 junge Sportlerinnen und Sportler aus Rathenow nahmen am ersten Abschnitt teil und konnten mit teilweise super Leistungen überzeugen. Mit vier Siegen bei ihren vier Starts konnte Sarah Drews (2007) überzeugen. Ihre Leistung über 25m Kraul-Beine in einer Zeit von 20,81s ist besonders hervorzuheben. Ihre Vereinskameradinnen Stella Kirk, Hanna Döring und Saga-Sophie Trützschler gingen ebenfalls im Jahrgang 2007 an den Start und platzierten sich mit guten Leistungen im vorderen Feld. Jedes der Mädchen konnte einige Urkunden mit nach Hause nehmen. Zum Ende der Veranstaltung sicherten sich alle 4 Mädchen gemeinsam die Silbermedaille in der abschließenden 4x25m Lagen-Beine-Staffel und fuhren gut gelaunt mit ihren Eltern nach Hause.

Die Jungen der Jahrgänge 2007 und 2008 waren vertreten durch Moritz Goetze (2008), Jonas Burrasch (2007) und Lauritz Fürstenberg (2007). Moritz stand bei seinen 4 Starts gleich dreimal ganz oben auf dem Siegerpodest und erreichte noch einen hervorragenden 3. Platz. Lauritz und Jonas konnten sich im Mittelfeld platzieren, hatten aber teilweise schon sehr starke Konkurrenz. Die Trainer waren mit den Ergebnissen recht zufrieden, sahen aber doch, dass es noch viel Arbeit gibt in den nächsten Wochen.

Im 2. Wettkampfabschnitt trafen die Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2003 bis2006 aufeinander. 15 Rathenower gingen an den Start. Auch am Nachmittag standen Gesamt- und Beinestrecken auf dem Programm. Die Sportler durften in zwei Mehrkämpfen an den Start gehen, die sich aus 50m Beine und 50m Gesamtbewegung einer Schwimmart zusammensetzten. Auch für die älteren Sportler stand an diesem Nachmittag die Beinestrecke im Vordergrund, um die geforderten Pflichtzeiten für die Nominierung zum D-Kader zu schaffen.

Einziger Rathenower mit zwei Siegen in seinen Mehrkämpfen war Franz Weihs im Jahrgang 2003, er konnte aufgrund sehr starker Leistungen auf den Beinestrecken den Mehrkampf über Rücken und Freistil souverän gewinnen und mit zwei Goldmedaillen nach Hause fahren. Hervorzuheben ist vor allem seine Zeit über 50m Kraul-Beine von 42,70s. Einen weiteren Sieg im Mehrkampf konnte sich Marie-Susan Köhler holen, sie siegte im Schmetterlingsmehrkampf im Jahrgang 2005.

Alle anderen Rathenower Schwimmer konnten sich im vorderen Feld platzieren und standen in den verschiedenen Mehrkampfwertungen das ein oder andere Mal auf dem Siegerpodest.

Die abschließenden 4 x50m Lagen-Beine-Staffeln waren aus Rathenower Sicht das Highlight des Tages. Es gingen eine Jungen- und eine Mädchenstaffel an den Start. Die Jungen, in der Besetzung Franz Weihs (2003), Ole Schenk (2004), Marc Winterfeld (2004) und Clemens Weihs siegten in 3:33,86min souverän vor den Staffeln aus Schwedt und Eisenhüttenstadt. Bei den Mädchen der Jahrgänge 2003-06 gehörten zum Team der Rathenower, Antonia-Marie Schubert (2003), Dana Gabel (2005), Lina Altenhordt (2003) und Sophie Drews (2005). Die vier Mädchen siegten in einer Zeit von 3:29,07min ebenfalls vor den Staffeln aus Schwedt und Eisenhüttenstadt.

Sportler und Trainer fuhren an diesem Abend mit einem guten Gefühl nach Hause und alle waren sich einig, dass sich die Schwimmerinnen und Schwimmer aus Rathenow im Vergleich zu anderen Vereinen des Landes Brandenburg nicht verstecken müssen und es auch mit recht wenig Trainingszeiten möglich ist, vorn mit zu schwimmen.



Kerstin Jerichow

Zu den Ergebnissen
 zurück

    Interner Bereich
    Datenschutzordnung
    Impressum

24. Herbstschwimmfest 22.09.2018
Ausschreibung
Meldeergebnis
Protokoll

Aktuelle Ergebnisse
1. Kindgerechter Nikolaus-Cup
2. Nikolaus-Cup
3. 16. Seepferdchen-Cup - 1. Abschnitt kindgerecht

Werbung

Pokale Medaillen TrophŠen | pokaldiscounter.de