News
 Aktuelles
 Archiv
 Kalender
 Externe Links
 Bildergalerie
 Newsfeed

 Einheit@Facebook

Nicolaus-Pokal in Brandenburg

Der SV Wasserfreunde Brandenburg richtete auch in diesem Jahr im Marienbad den Nicolaus-Cup aus. Am ersten Wettkampftag starteten 150 Sportler der Jahrgänge 1994 bis 2005 aus Brandenburg, Fürstenwalde, Potsdame, Eisenhüttenstadt, Schwedt und Rathenow. Die SG Einheit schickte 17 Sportler in die Rennen. Sie erkämpften auf den Einzelstrecken elf erste, 19 zweite und 14 dritte Ränge. Hinzu kamen zahlreiche vierte bis sechste Plätze, die ebenfalls noch mit Urkunden belohnt wurden. Zudem gab es bei diesem Wettkampf auch eine Mehrkampfwertung, in die alle 50-m-Strecken und 100-m-Lagen eingingen. Hier erkämpfte sich Lina Altenhordt den 1. Platz. Sie wurde außerdem mit dem Pokal für die beste Leistung im Jahrgang 2003 geehrt. Einen solcher Pokal erhielt auch Ole Mats Eidam, der ebenfalls den Mehrkampf gewann. Mehrkampfsieger wurden noch Franz Weihs und Ole Schenk. 2. Plätze erkämpften Theresa Lohberg, Dana Gabel, und Katharina Weichelt und über Rang drei freuten sich Michelle-Luise Markau und Lucas Schenk. 4. Plätze gingen auf das Konto von Karla Wilhelm und Marc Winterfeld. Fünfte wurden Joana Büttner und Svea Friedrichs.

Einen Tag später gingen bei diesem sehr gut organisierten Wettkampf 70 Sportler der Jahrgänge 2006/07 aus Eisenhüttenstadt, Rathenow und Finsterwalde an den Start. Hier schickte die SG Einheit Rathenow acht Kinder ins Rennen, die mit sehr guten Ergebnissen überzeugten. Auch sie kämpften um gute Platzierungen in den Einzel- und Mehrkampfwertungen. Sarah Drews gewann mit vier Einzelsiegen souverän den Mehrkampf. 3. Plätze erkämpften Louisa Goetze und Marie Wenzel. Mayra Prüfer, die erst seit September trainiert, erreichte sehr gute Zeiten über 25-m-Brust und 25-m-Brust-Beine. Das gelang auch Maurice Dias Branco, der auf beiden Distanzen gewann. Till Junge überzeugte vor allem über 25-m-Delphin-Beine, Sebastian Schwarzer über 25-m-Kraul-Beine und 25-m-Kraul, wo er jeweils gewann. Lauritz Fürstenberg, auch erst seit September im Training, zeigte vor allem auf der 25-m-Rücken-Strecke eine sehr gute Leistung. Till Junge, Marie Wenzel, Lauritz Fürstenberg und Sarah Drews konnten sich auch noch über eine Bronzemedaille freuen, die sie in einem Spaßstaffelrennen errangen.

Insgesamt zogen die Trainer an beiden Wettkampftagen eine sehr positive Bilanz, zumal einige der Rathenower Nachwuchsschwimmer schon Kaderzeiten erreicht haben, die sie erst im kommenden Sommer brauchen.

MAZ Heike Wilisch
 zurück

    Interner Bereich
    Impressum

23. Herbstschwimmfest 07.10.2017
Ausschreibung
Wettkampffolge
Anzahl Meldungen
Meldeergebnis
Protokoll

Aktuelle Ergebnisse
1. Bestenermittlung 2018 des LSV Brandenburg e.V. Jg 2009/2010
2. Schwimmfest anlŠsslich "Luthers Hochzeit" 2018
3. Internationaler Pokalwettkampf 2018

Werbung

Pokale Medaillen TrophŠen | pokaldiscounter.de