News
 Aktuelles
 Archiv
 Kalender
 Externe Links
 Bildergalerie
 Newsfeed

 Einheit@Facebook

Ole Eidam und Clemens Weihs siegen bei der Landesbestenermittlung

Am vergangenen Wochenende fand die Landesbestenermittlung im Schwimmen der Jahrgänge 2002 und 2003 in Eberswalde statt. 14 Vereine aus allen Teilen des Landes Brandenburg schickten ihre jüngsten und besten Nachwuchsschwimmer ( insgesamt 161 Kinder) bei diesem Wettkampf ins Rennen. Mit dabei waren auch 11 Schwimmerinnen und Schwimmer des Jahrganges 2003 der SG Einheit Rathenow e.V..

Die Landesmeister und Platzierten (bis Platz 8 gab es Urkunden) wurden bei den Jungen und Mädchen getrennt nach den Jahrgängen 2002 und 2003 auf folgenden Strecken ermittelt: 25m Delphin Beine, 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil. Den Abschluss bildeten die 4*50m Freistil-Staffeln der Jungen und Mädchen , bei denen die vier schnellsten Sportler bzw. Sportlerinnen aus beiden Jahrgängen zusammen antraten.

Am erfolgreichsten aus Rathenower Sicht beendeten die 3 Jungen des Jahrganges 2003 ihren Wettkampf. Allen voran Ole Eidam, der Landesmeister über 50m Freistil in 0:39,14 min und 50m Rücken in 0: 45,52 min wurde. Den Vizelandesmeistertitel erschwamm sich Ole über 50m Brust in 0:52,06 min. Hier fehlten ihm nur wenige Zehntelsekunden zum Landesmeistertitel.

Für alle überraschend wurde Clemens Weihs Landesmeister über 25m Delphin Beine in fantastischen 0:23,98 min. In diesem Wettkampf erschwamm Ole zudem die zweitschnellste Zeit ( 0:24,65 min) und sorgte somit für einen Rathenower Doppelsieg.

Aber auch über 50m Rücken kommen die zwei schnellsten Jungen des Landes Brandenburg aus Rathenow. Franz Weihs erkämpfte sich in einem spannenden Rennen in 0:47,80 min hinter Ole den Vizelandesmeistertitel . Franz wurde zu dem Siebenter über 50m Freistil und Zehnter über 25m Delphin Beine.

Aber auch die Rathenower Mädchen des Jahrganges 2003 zeigten sich in guter Verfassung. So erreichte Lina Altenhordt mit einer tollen persönlichen Bestleistung über 50 m Freistil in 0:44,80 min, mit nur wenigen Hundertstelsekunden Rückstand auf die Drittbeste des Landes Brandenburg, einen hervorragenden vierten Platz. Fünfte wurde sie zudem über 25m Delphin Beine (0:27,13 min) und Achte über 50m Rücken. Knapp am Siegerpodest vorbei schrammte auch Antonia-Marie Schubert über 25m Delphin Beine. Sie beendete dieses Rennen mit neuer persönlicher Bestleistung als Vierte (0:27,00 min). Zur Siegerehrung wurde auch Laura Stein gerufen. Sie erkämpfte sich Platz 6 über 50m Brust und Platz 7 über 50m Rücken. Laura erzielte mit ihrer Zeit über 50m Brust (0:55,66 min) unter den Rathenowern die punktbeste Einzelleistung und bekam dafür einen kleinen Sachpreis überreicht.

Über tolle neue Bestzeiten bzw. Platzierungen im Mittelfeld konnten sich auch die weiteren Rathenower Mädchen freuen. So schwamm Karla Wilhelm erstmalig in 0:49,36 min unter 50 Sekunden über 50m Freistil (Platz 15). Außerdem erkämpfte sie über 50m Rücken die zehntschnellste Zeit. Lilly Blank blieb über 50m Brust in 0:59,61 min erstmals unter einer Minute und wurde Fünfzehnte. Laura Reimer verbesserte ihre Bestzeit über 50m Freistil um fast 5 Sekunden auf nun 0:53,70 min (Platz 21). Aber auch Dayana Büttner durchbrach die Schallmauer von einer Minute über 50m Freistil mit 0:58,01 min (Platz 27). Platz 22 und 25 erreichte Jaqueline Gippner über 50m Freistil und 50m Brust.

Lautstark und spannend waren auch die abschließenden Staffelrennen über 4*50m Freistil. Bei diesem Wettkampf stellte sich eine Rathenower Mädchenstaffel der Konkurrenz. Die vier Mädchen mobilisierten noch einmal alle Kräfte. So erschwamm sich Laura Stein als Startschwimmerin in 0:48,41 min eine neue Bestzeit. Karla Wilhelm und Lina Altenhordt bestätigten nochmals Ihre tollen Zeiten aus dem Einzelrennen. Auch Schlussschwimmerin Antonia Schubert schwamm so schnell wie noch nie. Mit einer Endzeit von 3:13,81 min wurden die vier Rathenowerinnen , als jüngste Staffel des Feldes , mit einem fünften Platz belohnt.

Ein Dank gilt an dieser Stelle den Eltern der Sportler und Sportlerinnen, die einmal wieder den Transport der Kinder übernahmen. Ebenfalls gilt ein Dankeschön der Elektrofirma Reiner Schmidt aus Premnitz und der Familie Blank, die sich an der Finanzierung der neuen T-Shirts beteiligten und somit ein einheitliches Auftreten beim Wettkampfhöhepunkt ermöglichten.
 zurück

    Interner Bereich
    Datenschutzordnung
    Impressum

24. Herbstschwimmfest 22.09.2018
Ausschreibung
Meldeergebnis
Protokoll

Aktuelle Ergebnisse
1. Kindgerechter Nikolaus-Cup
2. Nikolaus-Cup
3. 16. Seepferdchen-Cup - 1. Abschnitt kindgerecht

Werbung

Pokale Medaillen TrophŠen | pokaldiscounter.de